Das hat der Gottschalk nicht verdient - Little Big Stars

Wenn Kinder irgendwo auftreten, habe ich immer ein Problem damit. Um es mit den Worten von Knorkator zu sagen:

Nun stehn wir da
Im Rampenlicht
Werden vorgeführt.
Man starrt uns an.
Wir können uns nicht wehren.

Sind viel zu klein
Fürs Business
Für den RocknRoll
Fühln uns verheizt
Für eure Gier und Eitelkeit.

Thomas Gottschalk hat mal wieder eine große Samstag-Abend-Show gekriegt. Kinder mit besonderen Talenten stellen dieses Talent vor. Eigentlich würde mir das reichen. Du holst ein Kind auf die Bühne, das mit dem Kunstrad total irre Sachen kann und danach tritt ein Kind an, das ein talentierter Ringer ist. Am Schluß lässt du ein talentiertes Sängerkind noch ein Lied trällern und zwischendurch moderierst du und stellst den Kindern irgendwelche Fragen.

Soweit die Theorie. Tatsächlich ist der Interviewteil der Sendung fast größer als die Showeinlagen der Kinder und das ist das Problem. Die Kinder antworten alle schlagfertig und fast witzig auf die Fragen des Moderators. Eltern, wie ich einer bin, kriegen sofort die rote Alarmlampe eingeschaltet: "Sind meine Kinder doof? Die reden niemals so!". Es ist nämlich so, dass alle Antworten der Kinder nicht nur schlecht gescriptet wirken, die Antworten sind so extrem mies konstruiert, dass sich bei mir der Uncanny-Valley-Effekt eingestellt hat. Sind das noch Kinder oder Roboter?

Gottschalk kann ich dieses Mal nichts vorwerfen. Ich fand seine Art, wie er die Gäste damals bei Wetten,dass...? behandelt hat, immer unpassend. Hier war er aber der liebe Show-Onkel und hat die Kids tatsächlich machen lassen. Aber das ganze wirkt unnatürlich und der Schnitt der Sendung hat sein übriges getan. Ich weiß nich, was die Jungs und Mädels bei Sat 1 rauchen, aber unpassende Lacher, "ooh, aaah"-Rufe und viel zu schnelle Antworten, insbesondere der kleineren Kids, wirken einfach nicht.

Author: Marcel Schindler on 2017-04-24